www.mamboteam.com
 
Startseite arrow Berichte des KFV arrow 28.11.2009 - Technischer Prüfdienst der Feuerwehrschule Regensburg
Donnerstag, 20. September 2018
 
 
28.11.2009 - Technischer Prüfdienst der Feuerwehrschule Regensburg Drucken

ImageWie bereits im Vorfeld angekündigt:

Der Technische Prüfdienst der Staatlichen Feuerweherschule Regensburg ist ab Dezember 2009
im Landkreis Kelheim unterwegs.

Beginnen wird dieser bei der Stadt Kelheim und seinen Ortsteil - Feuerwehren. Die weiteren Termine werden frühzeitig den Wehren und ihren Gemeinden mitgeteilt.

Als Information hat KBM Nick Höfler ein Informationblatt mit den Prüfumfang erstellt, dieses kann auch heruntergeladen werden.

Informationsbaltt zum Runterladen

– Prüfumfang –

Bauliche Einrichtungen:

· Aufnahme der Adressdaten und der Ausstattung des Gerätehauses (z.B. Schulungsraum, Schlauchturm, Festfunkstation)
· Aufnahme der Anzahl der Fahrzeugstellplätze
· Ermitteln der Abmessungen der Fahrzeugstellplätze
· Überprüfung des baulichen Zustands und der Pflege des Gerätehauses
· Einhaltung der Anforderungen nach GUV-I 8554 („Sicherheit im Feuerwehrhaus“) und GUV-I 8651 („Sicherheit im Feuerwehrdienst“)
- Verkehrswege GUV-I 8554 u. GUV-I 8651 (B1)
- Beleuchtung GUV-I 8554 u. GUV-I 8651 (B2)
- Stellplätze GUV-I 8554 u. GUV-I 8651 (B3)
- Durchfahrten u. Tore GUV-I 8554 u. GUV-I 8651 (B4)
- Schlauchpflege GUV-I 8554 u. GUV-I 8651 (B8)
· Kontrolle der Prüfnachweise für
- Abgasabsaugung gemäß GUV-V A1 („Grundsätze der Prävention“) und TRGS 554 (Technische Regeln für Gefahrstoffe „Abgase von Dieselmotoren“)
- Schlauchaufzug gemäß GUV-V D8 („Winden, Hub- und Zuggeräte“), GUV-V D6 („Krane“) und GUV-G 905 („Prüfung von Kranen“)
- Ölabscheider gemäß DIN 1999 Teil 2, ATV-M 167 (Merkblatt 167 der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall)
- kraftbetätigte Tore gemäß GUV-R 1/494 („Richtlinien für kraftbetätigte Fenster, Türen und Tore“)
- Hebebühnen gemäß GUV-R 500 („Betreiben von Hebebühnen“) und GUV-G 945 („Grundsätze für die Prüfung von Hebebühnen“)
- Tankstelle bzw. Kraftstofflagerung gemäß VawS („Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen und über Fachbetriebe“), WHG („Wasserhaushaltsgesetz“), GUV-I 8554 („Sicherheit im Feuerwehrhaus“) und TRbF 40 („Technische Regeln brennbare Flüssigkeiten“)
Fahrzeuge und Anhänger:

· Kontrolle der Prüfnachweise für
- Hubrettungsfahrzeuge gemäß GUV-G 9102 („Prüfgrundsätze für Ausrüstung und Geräte der Feuerwehr“)
- Winden, Hub- und Zuggeräte gemäß GUV-V D8 („Winden, Hub- und Zuggeräte“)
- maschinelle Zugeinrichtung gemäß GUV-V D8 („Winden, Hub- und Zuggeräte“)
· Überprüfung der Eintragungen im Fahrzeugschein bzw. Betriebserlaubnis
· Überprüfung des rechtzeitigen Auswechselns der Brennkammer einer Standheizung gemäß Herstellerangaben
· Überprüfung des Fahrtenbuchs
· Überprüfung des Reifenalters
· Überprüfung der Gerätelagerungen bezüglich Unfallgefahren (Quetschstellen, Entnahmehöhen, Festigkeit, usw.)
· Überprüfung auf Vollständigkeit der Beladung
· Überprüfung der regelmäßigen Durchführung von Wartungs- und Kundendiensten

Pumpen:

· Überprüfung der Leistungsdaten an einem offenen Gewässer oder einer Zisterne
· Überprüfung des Maschinistenheftes
· Überprüfung der regelmäßigen Durchführung von Wartungs- und Kundendiensten

Geräte und Ausrüstung:

· Kontrolle der Prüfnachweise für
- Ausrüstung und Geräte gemäß GUV-G 9102 („Prüfgrundsätze für Ausrüstung und Geräte der Feuerwehr“)
- elektrische Betriebsmittel gemäß GUV-V A3 („Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“), GUV-I 8524 („Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel“) und GUV-I 8590 (Kommentar zur UVV „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“)
- Atemschutz gemäß FwDV 7
- Flurförderfahrzeuge (z.B. Gabelstapler) gemäß GUV-V D27.1 („Flurförderfahrzeuge“)
- Flüssigkeitsstrahler (Hochdruckreiniger) gemäß Herstellerangaben
- Auffangbehälter (jährliche Prüfung auf Dichtheit)
· Überprüfung der elektrischen Leitfähigkeit von mineralölbeständigen Schläuchen
Die aktuellen Unfallverhütungsvorschriften, Regeln und Informationen des GUV
können auf der Internetseite: http://regelwerk.unfallkassen.de
eingesehen und herunter geladen werden.
 
< zurück   weiter >
 
Top! Top!