www.mamboteam.com
 
Startseite arrow Berichte des KFV arrow 2010 arrow 30.10.2010 - Gemeinsame Fortbildung für die Bootsführer der Feuerwehren des Landkreises Kelheim
Freitag, 20. Juli 2018
 
 
30.10.2010 - Gemeinsame Fortbildung für die Bootsführer der Feuerwehren des Landkreises Kelheim Drucken

ImageNeben vielen kleineren Flüssen und Seen wird unser Landkreis von Donau und Main-Donau-Kanal durchquert. In diesem Zusammenhang sind auch der Industriehafen in Saal an der Donau und mehrere Sportboothäfen zu nennen. Dadurch spielt die schnelle Hilfeleistung auf Gewässern im Landkreis Kelheim eine große Rolle, bei der unsere Feuerwehren nicht mehr wegzudenken sind.

Neben vielen kleineren Flüssen und Seen wird unser Landkreis von Donau und Main-Donau-Kanal durchquert. In diesem Zusammenhang sind auch der Industriehafen in Saal an der Donau und mehrere Sportboothäfen zu nennen. Dadurch spielt die schnelle Hilfeleistung auf Gewässern im Landkreis Kelheim eine große Rolle, bei der unsere Feuerwehren nicht mehr wegzudenken sind.

 

Um die Bootsführer der Feuerwehren auf die nicht alltäglichen Einsatzsituationen auf Gewässern vorzubereiten, fanden bereits am 25. Februar 2010 und am 29. Juli 2010 theoretische Schulungen bei den Feuerwehren Kelheim und Saal statt. Eingeladen waren neben den Bootsführern der Feuerwehren Bad Abbach, Kelheim, Neustadt, Riedenburg und Saal auch interessierte Führungskräfte.  Die Unterrichtsinhalte lehnten sich an den theoretischen Teil des Aufbaulehrgangs für Bootsführer, der an der Staatlichen Feuerwehrschule Regensburg angeboten wird, an und umfassten die Themen Schiffsbrandbekämpfung, Technische Hilfeleistung auf Gewässern und den Umgang mit Tauchern.

 

Den beiden theoretischen Schulungen schloss sich am 30. Oktober 2010 die praktische Ausbildung an. Ziel der Veranstaltung war es, verschiedene Fahrmanöver zu trainieren. Durchgeführt wurden die Übungen sowohl auf Donau und Main-Donau Kanal, als auch im Industriehafen Kelheim – Saal a.d. Donau. Als Ausbilder konnten fünf Lehrkräfte der Staatlichen Feuerwehrschule Regensburg gewonnen werden, die in ihrer Freizeit diese Ausbildung mit den oben genannten Feuerwehren durchführten. Nachdem die Ladekapazität der Boote begrenzt ist und der Teilnehmerkreis bei der praktischen Ausbildung nicht zu groß sein sollte, wurde die Teilnehmerzahl pro Feuerwehr auf sechs Feuerwehrkameraden beschränkt.

 

Nach der Begrüßung durch Kreisbrandrat Werner Söldner und einer Einweisung in Ablauf und Organisation wurden die Boote zu Wasser gebracht und ein Logistikstützpunkt im Yachthafen Saal eingerichtet. Entsprechend ihrer Einteilung führten die einzelnen Bootsbesatzungen mit ihren Ausbildern im Wechsel fünf verschiedene Übungseinheiten durch.

1. Personenrettung, Aufnahme und Transport von Verletzten
2. Transport von Lasten
3. Aufnehmen von Treibgut
4. Schiffsbrandbekämpfung mit PFPN und Werfereinsatz
5.Schiffsbrandbekämpfung,übersetzenvon Atemschutzgeräteträgern, Anleitern an Havaristen, Vornahme eines C-Rohres

Des Weiteren wurde zwischen den Übungen das Verhalten im Notfall geschult.

 

Zu den fünf Ausbildungsbooten setzte die Feuerwehr Saal ein Begleitboot ein, welches sich aus logistischer Sicht sehr bewährt hat. Unterstützt wurde die Veranstaltung auch durch drei Kameraden der Feuerwehr Kelheim, die von Land aus für einen reibungslosen Verlauf sorgten.

 

Zum Abschluss trafen sich alle Teilnehmer und Ausbilder gegen 16:30 Uhr in der Floriansstube des Feuerwehrgerätehauses Kelheim. Dank des schönen Wetters und der hervorragenden Ausbildung durch die Lehrkräfte der Staatlichen Feuerwehrschule Regensburg wurde die Veranstaltung zu einem großen Erfolg. Nicht nur der fachliche Teil, sondern auch die Zusammenarbeit der einzelnen Feuerwehren führten zu einer durchwegs positiven Resonanz.

Bilder von der Fortbildung

 
< zurück   weiter >
 
Top! Top!