www.mamboteam.com
 
Startseite arrow Berichte des KFV arrow 2006 arrow 21.07. - 23.07.2006 Kreisjugendzeltlager in Weltenburg
Freitag, 20. Juli 2018
 
 
21.07. - 23.07.2006 Kreisjugendzeltlager in Weltenburg Drucken

Unter dem Motto:
"Wir machen uns fit für morgen...
komm und mach mit !"

Unter dem Motto „Wir machen uns fit für morgen..... komm und mach mit!“ fand vom 21. – 23.7.2006 der diesjährige Kreisjugendfeuerwehrtag auf dem Sportgelände in Weltenburg statt. Ca. 500 Burschen und Mädchen hatten sich mit ihren Betreuern zu dieser Veranstaltung, die vom Kreisfeuerwehrverband Kelheim und den Feuerwehren Weltenburg und Staubing vorbereitet wurde, angemeldet. Der Ausrichtungsort war optimal, denn selten war es gelungen, Zelt- und Sportplatz sowie Aufenthaltsbereich in unmittelbarer Nähe unterzubringen. An dieser Stelle ein großes Lob an die ausrichtenden Feuerwehren, die damit auch gezeigt haben, dass kleine Feuerwehren sehr wohl in der Lage sind, eine so große Veranstaltung durchzuführen.

Am Freitag, den 21.7.2006 eröffneten Schirmherr Landrat Dr. Hubert Faltermeier und Kreisbrandrat Werner Söldner das Zeltlager. Nach dem traditionellen Spagettiessen brachen die Jugendlichen zur Schifffahrt auf der Donau auf. Durch den herrlichen Donaudurchbruch führte die Fahrt nach Kelheim. Wegen des herrschenden Wassermangels konnte die Schifffahrt nicht auch auf dem Rhein-Main-Donau-Kanal erfolgen, was die tolle Stimmung, angeheizt durch einen Discjockey, jedoch nicht beeinträchtigte. Gegen 22:00 Uhr ging das Schiff in Weltenburg wieder vor Anker. Die mit Fackeln beleuchtete Klostermauer sorgte hierbei für eine sehr romantische Stimmung.
Der Samstag Vormittag stand im Zeichen der Lagerolympiade. Bei lustigen Spielen wurde um den KBI-Schöll Gedächtnispokal gewetteifert. Wegen des sehr heißen Wetters bot am Nachmittag die kostenlose Bademöglichkeit im Schwimmbad „Keldorado“ in Kelheim eine willkommene Erfrischung. Am Abend klang bei Lagerfeuer, Gesang und Unterhaltung der Tag aus.
Die Nacht war jedoch sehr kurz, da gegen 2.00 Uhr ein starkes Gewitter aufzog und der Lagerplatz aus Sicherheitsgründen für ca. 2 Stunden geräumt werden musste. Den Jugendlichen ist hier für ihr sehr diszipliniertes Verhalten ein sehr großes Kompliment auszusprechen.
Trotz der kurzen Nacht fanden sich am Sonntag Vormittag alle zum Feldgottesdienst ein, der von Pater Gregor vom Kloster Weltenburg zelebriert wurde.

Nach dem Mittagessen konnte Landrat Dr. Faltermeier gemeinsam mit KBM Andreas Schöll (Sohn des verstorbenen KBI Georg Schöll) die Siegerehrung der Lagerolympiade vornehmen.
Die Jugendgruppe der FF Aiglsbach hatte die höchste Punktzahl erreicht und erhielt deshalb den begehrten Pokal für die nächsten zwei Jahre.
Nach dem Abbau der Zelte endete die Veranstaltung gegen 15:00 Uhr und alle waren sich einig:
Dass es wieder ein super Zeltlager war und allen Teilnehmern sicher noch lange in freudiger Errinnerung bleiben wird.

Bilder vom Zeltlager

 
< zurück
 
Top! Top!