www.mamboteam.com
 
Startseite
Sonntag, 17. Dezember 2017
 
 
08.05.2017 - Bericht der MZ zur Digitalfunkübung Gillamoos Drucken

 Bericht bitte anklicken!

 

 

 

 
22.03.2017 - Dienstversammlung der Kommandanten und Verbandsversammlung Drucken

Dienstversammlung der Kommandanten und Verbandsversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Kelheim e.V. am 19.03.2017 im Convention Center des Hotel Monarch in Bad Gögging

Rund 400 Feuerwehrdienstleistende und geladene Gäste begrüßte Landrat Martin Neumeyer am vergangenen Sonntag im Hotel Monarch in Bad Gögging. Dort fand im gefüllten Saal des Convention Centers die jährliche Kommandantenversammlung der Feuerwehren des Landkreises Kelheim und im Anschluss die Verbandsversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Kelheim statt. Neben Kreisbrandrat Nikolaus Höfler und seinen Führungskräften waren so gut wie alle der 111 Freiwilligen Feuerwehren sowie die drei Werkfeuerwehren vertreten. Zu den Gästen zählten neben einigen Ehrendienstgraden der Feuerwehr auch die Bürgermeister Thomas Reimer, Herbert Blascheck und Christian Nerb sowie Vertreter der Polizei, des Technischen Hilfswerks, des BRK, der MONA, der  Wasserwacht, der DLRG, den Leitenden Notärzten, der Integrierten Leitstelle Landshut sowie der Bundeswehr.

Nach der Begrüßung  beehrte Herr Bürgermeister Reimer die Anwesenden mit einem Grußwort, in dem er die Wichtigkeit des ehrenamtlichen Engagements der Feuerwehren, aber auch der anderen Hilfsorganisationen hervorhob.

Kreisbrandrat Nikolaus Höfler war es in seinem jährlichen Rechenschaftsbericht ein Anliegen, einige aktuelle Themen anzusprechen und über Ereignisse des vergangenen Jahres zu berichten. Die Einbindung der Feuerwehr bei der Telefonreanimation und Neuigkeiten bei der Alarmierungsplanung waren dabei genauso Thema, wie der Digitalfunk, die Absturzsicherung und der Brandübungscontainer. Stellvertretend für insgesamt  2.158 Schadensereignisse, die im vergangenen Jahr ein Eingreifen der Feuerwehr erforderlich machten, ging Höfler auf einige größere Einsätze genauer ein. Die Zahl bei den Erwachsenen ist im Vergleich zum Vorjahr um 108 Personen auf 4.482 Feuerwehrleute gestiegen. Bei den Jugendlichen ist ein Rückgang um 57 Burschen und Mädeln auf 666 Nachwuchskräfte festzustellen. Der Anstieg bei den Erwachsenen und der Rückgang bei den Jugendlichen zeigen, dass im letzten Jahr eine größere Anzahl junger Feuerwehrleute in den aktiven Feuerwehrdienst übergegangen sind. „Im Gesamten betrachtet, ist die Personalstärke unserer Feuerwehren im Landkreis Kelheim stabil“, so Höfler in seinem Bericht. Es liegt jedoch in der Verantwortung von uns allen, frühzeitig junge Menschen und auch Quereinsteiger für das gemeinsame Ehrenamt zu begeistern, wie dieser besonders betonte. Abschließend bedankte sich der Kreisbrandrat bei allen Anwesenden für deren ehrenamtliches Engagement und die stets hervorragende Zusammenarbeit.

Diesem Dank schloss sich auch Herrn Landrat Neumeyer in seiner darauffolgenden Ansprache gerne an. Weiter ging er unter anderem auf die derzeit anstehenden Ersatzbeschaffungen mehrerer Drehleitern sowie den diesjährigen Tag der offenen Tür des Landratsamtes Kelheim ein.Den zweiten Teil der Veranstaltung bildete die Verbandsversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Kelheim. Dem Bericht des Vorsitzenden waren vielfältige Aufgaben und Tätigkeiten zu entnehmen, für die sich der Kreisfeuerwehrverband verantwortlich zeigt. Drei Veranstaltungen – einen Schulungsabend zum Vereinsrecht, der Kreisjugendfeuerwehrtag mit Zeltlager sowie eine Fortbildungsveranstaltung für Kommandanten – wurden genauer erläutert. Weiter informierte der Bericht über eine Kooperationsvereinbarung des Kreisfeuerwehrverbandes mit dem VdK.

Kassenprüfer Georg Langwieser bestätigte Schatzmeister Wolfgang Kargl eine hervorragende Kassenführung, woraufhin die Entlastung der Vorstandschaft einstimmig erfolgte. Einverstanden mit den Haushaltsplanungen für 2017 folgte der Tagesordnungspunkt mit den anstehenden Neuwahlen. Diese sind Kraft Satzung alle sechs Jahre erforderlich, gewählt werden dabei alle Funktionen des Verbandsausschusses. Vorab verabschiedeten die Verantwortlichen Oskar Paulus und Maximilian Kefer, zwei langjährige Mitglieder des Verbandsauschusses, weil diese nicht mehr zur Wahl standen. Vorsitzender Höfler dankte ihnen für ihre hervorragenden Leistungen sowie die vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünschte alles erdenklich Gute für die Zukunft. Mit den satzungsgemäß durchgeführten Neuwahlen wurden alle Funktionen für die nächsten sechs Jahre besetzt. Änderungen ergaben sich beim 2. Stellvertreter des Verbandsvorsitzenden, dem Vertreter der Vereinsvorsitzenden der Inspektion Mitte und dem Vertreter der Kommandanten der Inspektion Nord. Nach einem gemeinsamen Foto gratulierte Kreisbrandrat Nikolaus Höfler allen neu- und wiedergewählten Kameraden sehr herzlich und bedankte sich für die Bereitschaft, im Verbandausschuss des Kreisfeuerwehrverbandes mitzuwirken.

Vor den verbandlichen Ehrungen wurde Gerhard Schels, Ehrenkreisbrandinspektor aus Kelheim, zum Ehrenmitglied des Kreisfeuerwehrverbandes ernannt. Sein langjähriges Engagement im Verbandsausschuss, bei vielen Veranstaltungen sowie die jahrelange Pflege des Verbandsbusses brachten ihm diese Ehre ein. „Du bist damit das zweite Ehrenmitglied in der Geschichte unseres Verbandes“, so Höfler zu dem Geehrten, der sich sichtlich über diese Ernennung freute.

Insgesamt 52 Ehrungen hatte der Kreisfeuerwehrverband mit Unterstützung von Landrat Martin Neumeyer zu vergeben. Neben Feuerwehrdienstleistenden, die seit vielen Jahren, meist sogar Jahrzehnte als Kommandanten, stellvertretende Kommandanten oder als besonders engagierte Feuerwehrleute ihren Dienst in der Feuerwehr leisten, waren auch die Bürgermeister des Marktes Langquaid und der Gemeinde Saal a.d. Donau, Herbert Blascheck und Christian Nerb unter den Ausgezeichneten. Eine besondere Anerkennung ging an die Firmen Alkofer Technik GmbH aus Abensberg, Keldorado Bäderbetriebe GmbH aus Kelheim und ROTT & SOHN GmbH & Co. KG ebenfalls aus Kelheim, deren Unterstützung der Feuerwehren besonders herausgehoben wurde.

Kreisbrandrat und Verbandsvorsitzender Nikolaus Höfler bedankte sich abschließend nochmals bei allen Unterstützern und schloss kurz vor zwölf Uhr die Verbandsversammlung mit dem Wahlspruch der Feuerwehren "Gott zur Ehr – dem Nächsten zur Wehr".

 

 

Foto: KBM Gruber
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 9 - 10 von 39
Mach mit!
  plakat-trio-1.png
Wer ist Online:
Nächste Termine:
20 Tage bis Busreservierung UG-ÖEL

23 Tage bis Jugendwartversammlung Inspektion Nord

29 Tage bis Motorsägenlehrgang Nord

30 Tage bis Motorsägenlehrgang Nord

31 Tage bis Motorsägenlehrgang Nord

Facebook


 

Wetter:
Das Wetter heute
Das Wetter morgen
 
Top! Top!